Schlammschlacht

Heut sollten die Kellerarbeiten beginnen. Die Firma Weiss ist auch angerückt, allerdings konnten sie sich nicht bis zur Baugrube vorkämpfen, da der Oberboden so mit Wasser voll ist, dass die Maschinen versinken. Ein Autokran hat am Ende die Baumaschinen in die Grube gehoben, allerdings wird heute nichts mehr passieren. Wie es weiter geht werden wir hoffentlich morgen von unserem Bauleiter erfahren, der aber heute nicht dabei war.

Auch in Sachen Baustrom ist nichts passiert. Anscheinend ist im ganzen Neubaugebiet kein Strom vorhanden, da „die wohl was vergessen haben“. Wir hoffen jetzt natürlich, dass das schnell geht und dass der Strom da ist, wenn es mit dem Kellerbau weiter geht.

Lothar, Heidi, Birgit und Lenia waren wieder vor Ort und haben das Geschehen beobachtet. Leider konnten sie nur wenig über den weitern Verlauf in Erfahrung bringen.

Unsere Befürchtung ist, dass der Schlamm sich lange halten wird und dass diese Woche nichts mehr passieren wird… Am Montag dann, soll es zur Abwechslung mal wieder regnen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.