Baustrom – kein Ende in Sicht

Birgit hat heute nochmal rumtelefoniert. Es bleibt spannend.

Wir hatten uns ja schon weit im Vorfeld erkundigt, wie lang vorher man den Baustrom beantragen muss und da wurden uns 5-7 AT angegeben. Das haben wir ja auch so gemacht. Nun zeigt sich, dass es knapp wird. In Sachen N-Ergie sind wir also gerade nicht gut zu sprechen. Die haben das an einen Sub-Unternehmer vergeben und der muss es einplanen. Mal sehen ob die Arbeiten an der Bodenplatte am Montag beginnen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.