Aufstellen

Heute wurde das Haus gestellt. Um 6.30 Uhr als wir auf der Baustelle eintrafen war schon reges Treiben. Die Arbeiter der Fa. Weiss waren schon zugange; die ersten LKWs mit den Fertigteilen waren schon vorort. Auch der Kran stand bereit und so wurden kurz vor 8 Uhr die erste Wand gestellt.

Der Aufbau verlief reibungslos und schon am Abend war das Dach zu. Um ca. 21 Uhr verließen wir die Baustelle. Morgen wird eingedeckt. Dann gibt’s auch das Richtfest.

Die erste Wand

 

IMG_7820

DG Wände

IMG_7843

Verfüllen

Beim Termin heute auf der Baustelle mit unserem Erdbauer konnte man langsam erahnen, wie das Gelände zukünftig aussehen wird.

Hier ein paar Bilder vom derzeitigen Zustand.

Es wurde sogar das Zuluftrohr der Lüftungsanlage noch auf die andere Seite des Lichtschachtes herumgeführt. Auch wenn wir das mal erwähnt hatten, hatten wir uns schon längst damit abgefunden, dass das nicht passieren würde.

IMG_0437

 

IMG_0438

 

Noppenbahn in Eigenleistung

Heute haben wir in Eigenleistung die Noppenbahnen angebracht.

Die Noppenbahn haben wir im Internet bestellt. Unter www.bausep.de – die Seite wurde von mehrern anderen Baublogs empfohlen. Hier also auch der Hinweis: Super Preis, schnelle Lieferung (3 Tage ab Bestellung geliefert) – kann man also voll empfehlen.

Hier ein paar Bilder vom Keller:

IMG_0382_

IMG_0403_

IMG_0406_

 

Zeitplanung

Heute haben wir von der Firma Weiss die Zeitplanung erhalten.

Diese hat bestätigt, was uns der Bauleiter beim Stellen des Kellers schon angekündigt hat:

Aufrichten Haus 08.07.13

Die restlichen Termine noch im Überblick:

Rohmontage Elektro in Eigenleistung
Rohmontage Heizung KW 30
Rohmontage Sanitär KW 30
Einbau Estrich KW 35
Maler in Eigenleistung
Fliesen KW 40
Innentüren KW 41
Treppen KW 41
Bodenleger in Eigenleistung
Bauübergabe KW 43
Silikonfugen und eventuelle Restarbeiten nach Bauübergabe

Jetzt wird’s also ernst!! in 3 Wochen kommt das Haus.

Keller ist da

Heute wurde der Keller gestellt. Morgen wird noch betoniert und am Montag kommen die Lichtschächte dran.

Kran

Schlammschlacht

Heut sollten die Kellerarbeiten beginnen. Die Firma Weiss ist auch angerückt, allerdings konnten sie sich nicht bis zur Baugrube vorkämpfen, da der Oberboden so mit Wasser voll ist, dass die Maschinen versinken. Ein Autokran hat am Ende die Baumaschinen in die Grube gehoben, allerdings wird heute nichts mehr passieren. Wie es weiter geht werden wir hoffentlich morgen von unserem Bauleiter erfahren, der aber heute nicht dabei war.

Auch in Sachen Baustrom ist nichts passiert. Anscheinend ist im ganzen Neubaugebiet kein Strom vorhanden, da „die wohl was vergessen haben“. Wir hoffen jetzt natürlich, dass das schnell geht und dass der Strom da ist, wenn es mit dem Kellerbau weiter geht.

Lothar, Heidi, Birgit und Lenia waren wieder vor Ort und haben das Geschehen beobachtet. Leider konnten sie nur wenig über den weitern Verlauf in Erfahrung bringen.

Unsere Befürchtung ist, dass der Schlamm sich lange halten wird und dass diese Woche nichts mehr passieren wird… Am Montag dann, soll es zur Abwechslung mal wieder regnen…

Erdarbeiten sind erst mal fertig

Die Erdarbeiten sind soweit fertig. Unser Erdbauer hat ganze Arbeit geleistet und alles für die Firma Weiss vorbereitet. Der Bagger ist wieder weg und hat auf dem Weg vom Grundstück auch seine Spuren wieder verwischt.
Heute sollte auch der Baustrom kommen. Da gibt es aber Probleme mit der N-Ergie. Heute ist kein Strom auf den Leitungen, dadurch kann der Elektriker den Zähler nicht anschliessen und prüfen. Unser Elektriker muss also wieder abziehen. Zumindest die Bausäule steht und konnt „spannungsfrei“ verdrahtet werden.

Lothar, Heidi, Birgit und Lenia, waren fast den ganzen Tag am Grundstück und haben die Lage verfolgt. Lenia hat das wieder richtig Spaß gemacht und einen Logenplatz bekommen.

Es regnet immer noch!

Heute waren wir nochmal am Grundstück um Lothar und Heidi, den Eltern von Birgit, mit einzuweisen. Da Michael arbeiten muss, wollen wir sicher stellen, dass zusätzlich noch jemand verfügbar ist um sich um die Baustelle zu kümmern.

Es regnet

Die Regenschauer der letzten Tage sollen sich noch verschlimmern. Am Freitag werden Regenfälle mit bis zu 150 Litern pro qm an den Alpen erwartet. Wir wollten heute den Stand der Arbeiten und den „Füllstand“ der Baugrube anschauen. Die Baugrube ist direkt mit dem Kanal verbunden, so dass nur das Loch in dem die Zisterne steht zugelaufen ist. Der Rest ist durch den Kanal abgeflossen. Die Baugrubensole selber hat der Erdbauer mit Kies ausgekleidet, so dass sich dort das Wasser nicht staut.